Fisch Identifikation: der Rotfeuerfisch

Fisch Identifikation: der Rotfeuerfisch

Wenn Sie schon einmal in warmen Gewässern getaucht sind, dann haben Sie mit großer Wahrscheinlichkeit schon einen Rotfeuerfisch gesehen. Die Malediven sind hier keine Ausnahme – der wunderschöne und schon fast berüchtigte Fisch kann auch hier an vielen Tauchplätzen beobachtet werden.

Der Rotfeuerfisch hat ein ganz einprägsames Erscheinungsbild: mit seinen Zebrastreifen und den langen, auffallenden Flossen fällt er sofort auf. Den Rotfeuerfisch gibt es in verschiedenen Größen und Farben – hier auf den Malediven ist er meist braun oder rötlich. Der Feuerfisch bewegt sich meist langsam, oft schwebt er über dem Riff oder versteckt sich unter Überhängen. Wenn es jedoch Essenszeit ist, nutzt der Rotfeuerfisch seine Schwanzflossen, um Schrimps und andere Weichtiere an einen Ort zu locken, von wo aus sie nicht mehr entkommen können. Besonders beim Essen können sie sehr schnell und effizient sein. Vermutlich können die Fische ihren Bauch um das 30fache vergrößern, besonders wenn es sich um große Beute handelt!

Obwohl der Rotfeuerfisch für den Menschen nicht gefährlich ist, hat er über die Zeit jedoch einen starken Verteidigungsmechanismus entwickelt, mit dem er sich durch Gift, das sich in 18 Stacheln auf dem Rücken befindet, erwehren kann. Es ist also wichtig, die Fische nicht zu provozieren und bei näherem Betrachten über perfekte Tarierung zu verfügen, damit ausreichend Abstand hält und sie nicht in ihrem Territorium bedrängt.

Wenn Sie mehr spannende Fakten über die Meeresbewohner der Malediven erfahren möchten, dann empfehlen wir den nächsten Fisch Identifikation Specialty Course. Sie werden schnell feststellen, dass die Tauchgänge mit TGI Maldives noch mehr Spaß machen, wenn Sie wissen, was an den beeindruckenden Riffen bei unseren wunderbaren Resorts um sie herum alles schwimmt.