Verrückt nach Nacktschnecken

Verrückt nach Nacktschnecken

Viel glamouröser und aufmerksamkeitserregender als ihre Verwandten an Land, sehen die Nacktschnecken am Riff einfach fantastisch aus und sind – kein Wunder, bei den tollen Farben – die Lieblinge der Unterwasserfotografen und Makroliebhaber. Gut versteckt am Riff und meist nur wenige Zentimeter groß, braucht es schon einen außergewöhnlich guten Blick, um die Nacktschnecken zu entdecken.

Weichtiere wie Nacktschnecken und Hinterkiemerschnecken gehören zu der Familie der Meeresschnecken. Verglichen mit den Schnecken, die sich in unseren Gärten aufhalten, verlieren die Meeresschnecken ihr Haus in der ersten Phase ihres Lebens und mussten deshalb andere Möglichkeiten der Verteidigung entwickeln. Mit Farben und Texturen versuchen sie sich zu schützen, manche sondern sogar ein giftiges Sekret ab, das sie als Beute ungeeignet macht. Das Gift können die Nacktschnecken sogar noch verstärken, indem sie selbst Gifte aufnehmen, die sie dann selbst zur Verteidigung nutzen.

Meist halten sich die Nacktschnecken im flachen, tropischen Wasser auf, weshalb man sie besonders häufig auf den Malediven finden kann. Halten Sie also Ausschau, besonders dann, wenn Sie an The Arch, Bathala Thila oder Maalhos Thila im Nord Ari Atoll abtauchen.