Orimas Thila

Orimas Thila wird manchmal auch Maaga Thila, nach der Insel im Norden benannt. Die Nordseite dieses 100 Meter langen Riffs hat eine superbe Landschaft mit einigen herausstechenden einzigartigen Merkmalen. Es hat auf sechs Meter einen langen schmalen Riss im Riffdach, in dem man viele Kriechtiere finden kann.

Die Riffseite ist steil und zerklüftet und hat eine lange Höhle, die im Riff zwischen 15 und 18 Meter entlang mäandert. Die Höhle ist bedeckt mit Weichkorallen, Gorgonien und Büschen von Schwarzen Korallen. Am östlichen Ende findet man große Korallenblöcke mit Rissen und Canyons. Weiter nach Osten fällt das Riff auf 30 Meter ab. Anemonen sind über das ganze Riff verteilt, aber ein großes Feld ist auf der Ostseite auf 15 Meter konzentriert. Auf der Südseite ist eine weitere Höhle auf 25 Meter mit Schwarzen Korallen-Büschen. Die Südseite des Thila fällt stufenweise auf 30 Meter ab. Schulen von Rotzahn-Drückern und Blaustreifen-Schnappern kann man am westlichen Ende finden. Auf dem Riffdach stehen Geweihkorallen und Tischkorallen.

Es gibt alle Arten von Fischen. Hervorzuheben sind Hornhechte und Langnasendoktor, die hier in großer Zahl vorkommen. Dies ist ein hervorragender Platz für Taucher die sich Zeit nehmen und kleine Fische beobachten wollen. Da es ein kleines Riff ist sollte man besonders achtsam sein, um diese fragile Unterwasserwelt nicht zu stören oder beschädigen.