Tipps für bessere Unterwasserfotos

Tipps für bessere Unterwasserfotos

Das gesamte TGI Maldives Team hat sich Gedanken gemacht und 7 Tipps gesammelt, mit denen Ihre Unterwasserfotos noch besser werden.

Unterwasserfotografie ist nicht nur etwas für Profis mit riesigen Kameras und monströser Konfiguration! Auch Sie können tolle Unterwasserfotos mit einer Kompaktkamera machen – diese können Sie ganz einfach ausleihen oder selbst kaufen!

Tipp #1 – Machen Sie sich mit der Unterwasserwelt vertraut
Tauchen mit Kamera und tauchen ohne Kamera sind zwei komplett verschiedene Dinge. Gute Tarierung ist dabei unerlässlich! Wenn Sie das Gefühl haben, dass es mit Ihrer Tarierung noch etwas hapert, dann haben unsere TGI Maldives Tauchlehrer ein paar gute Tipps für Sie!

Tipp #2 – Respektieren Sie die Meeresbewohner
Um ein gutes Foto zu machen, müssen Sie das Objekt gut kennen, um es gut in Szene zu setzen. Welchen Tieren können Sie sich nähern? Verteidigt sich das Objekt? Wie verhält sich ein Schwarm Fische und wie kann man sich einer Schildkröte näher? Behalten Sie Ihre Ausrüstung ganz nah am Körper, damit Sie sich am Riff verfangen.

Tipp #3 – Langsam anpirschen und dann ganz nah rankommen!
Wasser absorbiert Licht sehr stark – um dunkle, grau-blaue Farben zu vermeiden müssen Sie mit der Linse möglichst nah an das Objekt. Ihre Bilder werden dadurch klarer, schärfer und bunter.

Tipp #4 – Fotografieren Sie von unten nach oben
Bilder werden besser, wenn man aus einem leichten Winkel von unten nach oben fotografiert. So fangen Sie oft das offene Wasser als Hintergrund ein und der sieht besser aus als das „unordentliche“ Riff.

Tipp #5 – Machen Sie sich mit Ihrer Kamera vertraut
Wenn Ihre Kamera über die Basic Einstellungen verfügt (Weißabgleich, ISO, Apertur, Lichtempfindlichkeit und Focus) dann haben Sie alles, was Sie für die Unterwasserfotografie benötigen. Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie diese Einstellungen nutzen, ohne die Bedienungsanleitung der Kamera lesen zu müssen, dann fragen Sie einfach bei unserem Team nach oder machen Sie einen Kurs in Unterwasserfotografie.

Tipp #6 – Zielen, abdrücken und wiederholen
Nehmen Sie sich die Zeit, um Ihr Bild zu überprüfen: stellen Sie sicher, dass Ihr Objekt gut belichtet ist, das Bild gut zusammengestellt ist und Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Prüfen Sie wenn möglich jedes Bild. Haben Sie keine Angst, Ihre Bilder auch unseren Tauchlehrern zu zeigen und sie nach ihrer Meinung zu fragen!

Tipp #7 – Genießen Sie es!
Jeder möchte schöne Bilder von seinem Urlaub mit nach Hause bringen! Nutzen Sie Ihre Kamera so oft wie möglich und probieren Sie aus, was funktioniert und was nicht, experimentieren Sie, haben Sie Geduld und lesen Sie Fachartikel, um mehr über die Fotografie zu lernen. Wir nehmen Sie einfach zu den schönsten Tauchplätzen mit, damit Sie dort mit Ihrer Kamera Spaß haben können!